Die Waste Tracker-App: Food Waste messen. Kosten senken.

Die neue mobile App eignet sich für Betriebe, die Food Waste reduzieren möchten, aber nicht wissen, warum und wo im Küchenalltag Lebensmittelabfälle entstehen.

Regelmässige Messungen der Lebensmittelabfälle helfen, um die Ursachen für Food Waste im Betrieb zu verstehen. Dies schafft die perfekte Basis, um anschliessend gezielt mit Food Save Massnahmen anzusetzen. Damit Betriebe jeder Grösse den Ist-Zustand ohne grosse Investitionskosten eruieren können, lanciert Foodways am 19. Juni die Waste Tracker-App. Foodways hat sich zum Ziel gesetzt, Betrieben im hektischen Küchenalltag den Zugang zu aussagekräftigen Kennzahlen ohne grossen Aufwand zu ermöglichen.

Das bringt die App:

Mit einer benutzerfreundlichen Maske unterstützt die kostengünstige App während individuell festlegbaren Messperioden bei der Erfassung der Abfallvorkommnisse im Küchenalltag. So bekommt man schnell den Überblick und sieht in welcher Kategorie und an welchen Tagen am meisten Lebensmittelabfälle anfallen. Das unkomplizierte Analysetool passt in jeden Küchenablauf und unterstützt mit einfachen Briefings für die Mitarbeiter, Schritt-für-Schritt-Anleitungen und übersichtlichen Reportings. Der Vorteil: Mit einigen Behältern und einer Waage kann jeder Betrieb sofort mit den Messungen loslegen.

Die Hauptfunktionen:

Die Waste Tracker-App enthält eine Vielzahl von praktischen, benutzerfreundlichen Funktionen:

  • Benutzerfreundliche Eingabemaske: Dank der einfachen Eingabemaske fällt das Erheben von Food Waste leicht. Die Kategorisierung der Problembereiche verschafft Übersichtlichkeit.

  • Unterstützende Briefings: Die App führt gekonnt durch die Messperiode. Mit Briefings auf Deutsch, Französisch und Englisch ist es einfach, alle Mitarbeiter mit an Bord zu haben und für Food Save zu begeistern.

  • Übersichtliche und visuell ansprechende Reportings: Die Messdaten werden dem Benutzer in visuellen Berichten ausgeliefert. So erhält man schnell den Überblick über die Food Waste-Ströme.

Die Waste Tracker-App ist momentan in einer Basis Version erhältlich und wird nach dem Testen dieser Basis Version um eine Premium Version ergänzt. Die Premium Version verfügt über weitere und längere Messperioden, die detailliertere Eingabe von Messungen, individuelle Einsparprognosen, interaktive Berichte auf dem Desktop und direkt verknüpfte Massnahmen, die aufgrund der eruierten Lebensmittelabfälle empfohlen werden.

Die App ist sowohl mit iOS- als auch mit Android-Geräten kompatibel und kann im App Store und bei Google Play kostenlos heruntergeladen werden. Die App ist bei der ersten Lancierung in Deutsch erhältlich und wird in einem zweiten Schritt auf Französisch und Englisch angeboten

Kombiniert mit der Food Save-App bietet die Waste Tracker-App das perfekte Food Save Starter-Kit, um von der Messung der Lebensmittelabfälle im Betrieb bis zur Umsetzung von konkreten Massnahmen begleitet zu werden. Darüber hinaus bietet United Against Waste individuelle Coachings während der Messungen an, um den Betrieb mit zugeschnittenen Massnahmen persönlich zu coachen.

Landingpage zum Download: www.wastetrackerapp.ch

Download (zum direkten Download im Schweizer App-Store)

Android (Google Play Store): https://play.google.com/store/apps/details?id=com.uaw.wastetrackerapp

iOS (Apple Store): https://itunes.apple.com/ch/app/waste-tracker/id1451621006?ls=1&mt=8

Foodways:

Für eine zukunftsfähige Food Branche findet Foodways Lösungen, die ökologisch und ökonomisch wirken. Mit einzigartigen Menschen und Partnerschaften ist Foodways eine interdisziplinäre Drehscheibe für eine nachhaltige Food Branche. Gemeinsam mit Kunden und Partnern entlang der Food Supply Chain und im institutionellen Bereich arbeitet Foodways am Ziel, den Wandel zu einer nachhaltigen Food Branche voranzutreiben. Dazu erarbeitet Foodways praxisorientierte Lösungskonzepte, schlägt Brücken zwischen relevanten Stakeholdern und verwirklicht Massnahmen mit innovativen, digitalen und kommunikativen Ansätzen.

Entwicklungspartner: Jungfraubahnen

Die Jungfraubahnen-Gruppe folgt ihrer Strategie, sich zu einem integrierten Freizeit- und Serviceunternehmen weiterzuentwickeln. Seit Ende 2017 übernehmen die Jungfraubahnen entlang der Achse Grindelwald-Jungfraujoch schrittweise ihre verpachteten Gastronomiebetriebe und führen diese in Eigenregie. Die Jungfrau Gastronomie will dabei bereits zu Beginn einen Beitrag zu einem Nachhaltigkeitsthema leisten und sich in allen Betrieben für die Reduktion von Food Waste einsetzen.

Kontaktpersonen:

Laura Robinson, Digitale Tools, Foodways Consulting AG, laura.robinson@foodways.ch, +41 78 916 43 13
Flurina Wetter, Kommunikation, Foodways Consulting AG, flurina.wetter@foodways.ch, +41 31 331 16 16

◀ Zurück zur Medienübersicht

 

 
 
WT-icon-shadow.png

Waste Tracker-App Icon
Download

 

WT-1@0,3x.jpg

Waste Tracker App
Download

WT-screenshots@0,5x.png

Waste Tracker-App Screenshots
Download